GUNST begeistert seit Generationen durch:     Erfahrung ✓     Kompetenz ✓     Freundlichkeit ✓     Vielfalt ✓     Tradition ✓   

Hefezopf-Dücker

Hefezopf
(Rezept von Cornelia Dücker)

Was passt besser auf eine Kaffeetafel als ein leckerer Hefezopf? Zur Neueröffnung im GUNST-Küchenstudio hat unsere Küchenfachberaterin Cornelia Dücker wieder ihren legendären Hefezopf gebacken. Wir verraten heute das Rezept.

Zutaten

1 kg Mehl

50 g Hefe (1 Würfel)

3/8 l Milch

100 g Butter

150 g Zucker

1 Ei

1 TL Salz

1 Eigelb zum Bestreichen

Hagelzucker zum Bestreuen

Mandelblättchen oder Mandelstifte zum Bestreuen

Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken und Hefe hineinbröckeln. Wichtig: Die Milch wirklich nur sehr wenig erwärmen, damit die Hefebakterien nicht zerstört werden – sonst geht der Teig nicht auf!
Etwas Milch, etwas Zucker und das Salz in die Mulde geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und einfach 20 Minuten stehen lassen.

Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und mit dem Knethaken so lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Anschließend noch einmal etwa 1 Stunde gehen lassen.

Jetzt noch einmal kräftig durchkneten und den Teig in zwei Zeile zu etwa 2/3 und 1/3 unterteilen. Aus jedem dieser beiden Teile drei Stränge zum Zopf flechten. In den größeren Zopf mit der Handkante eine kleine Kuhle eindrücken und den kleinen Zopf draufsetzen. Anschließend wieder 20 Minuten gehen lassen.

Am Schluss den Zopf mit dem das verquirlte Ei einpinseln und mit Hagelzucker sowie Mandelstiften oder Mandelblättchen bestreuen. Jetzt geht der Hefezopf bei 160°C Umluft für 35-40 Minuten in den Backofen (Backofen muss nicht vorgeheizt werden).

GUNST-Tipp:
Am besten schmeckt der Zopf mit Butter und selbstgekochter (Erdbeer)Marmelade.

GUNST wünscht guten Appetit!

Zum Herunterladen dieses Rezepts klicken Sie einfach auf den Download-Link. (Zum Öffnen benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.)

[Download]

Comments are closed.