GUNST begeistert seit Generationen durch:     Erfahrung ✓     Kompetenz ✓     Freundlichkeit ✓     Vielfalt ✓     Tradition ✓   

GUNST Factory Style

Einmalig in Hohenlohe: Einrichten im Industrial Style

Industrial oder Factory Style heißt der aktuelle Einrichtungstrend. Klare Linien und Formen werden kombiniert mit dunklem Holz, Leder oder Metall, gekonnte Farbakzente und warm schimmerndes Gold setzen Highlights. Möbel im Industrial Style gibt es exklusiv im Gunst Factory Studio beim Schwäbisch Haller Möbelhaus Gunst NimmMit Möbelmarkt.

„Für unser neues Gunst Factory Studio war ich mit unserer Dekorateurin Anita Köngeter bei einem Hersteller in Bayern. Anita Köngeter ist ausgebildete Gestalterin für visuelles Marketing und hat einen Blick für die Inszenierung unserer Möbel. Wir haben Möbel und Accessoires für das Gunst Factory Studio exklusiv für unser Haus ausgewählt“, erklärt Joachim Kröner, Filialleiter bei Gunst NimmMit Möbelmarkt. „Diese Möbel finden Kunden zwischen Nürnberg und Heilbronn nur noch bei uns“, ist er sich sicher.

Das Gunst Factory Studio besticht mit einem elegant inszenierten Wohnambiente in warmem Gold-und dunklen Holztönen. Einzelstücke in Petrolblau wirken in diesem Umfeld besonders edel. „Unsere Kunden wünschen sich Individualität und Gemütlichkeit. Wer ein besonders Einzelstück zu Hause hat, will das auch in Szene setzen. Wie das gelingt, zeigen wir im Gunst Factory Studio. Hier gibt es kein Einrichten von der Stange. Was zählt, ist das harmonische Zusammenspiel von Farbe, Form und Material“, beschreibt Joachim Kröner weiter.

Warm und einladend ist hier. Am liebsten möchte man sich auf dem gemütlichen Sofa ausstrecken, ein gutes Buch zu Hand nehmen und in diesem kleinen Wohnzimmer einfach dem Alltag entfliehen. Joachim Kröner lacht: „Wir unterstützen unsere Kunden gerne dabei, wenn sie sich ihren ganz individuellen Traum von Industrie-Stil verwirklichen möchten. Wer ausgiebig Probesitzen möchte und nach individuellen Einrichtungsideen sucht, ist während unserer Öffnungszeiten herzlich willkommen.“

Comments are closed.